.

DER ZAHN DER SITZT UND HÄLT.

 

Implantate ersetzen einen fehlenden Einzelzahn oder können größere Zahnlücken schließen. Als Material für Implantate hat sich Titan bewährt. Allergische Reaktionen sind bislang nicht bekannt. Das Implantat funktioniert wie eine künstliche Zahnwurzel und bietet eine sichere Basis zur Befestigung von Kronen und Brücken. Sogar schlecht haltende Prothesen können nach dem "Druckknopfprinzip" fixiert werden.
 

Implantatgetragene Lösungen bieten eindeutige Vorteile:
 
Hilfe zum Zahnerhalt
Bei einer konventionellen Brücke müssten die gesunden Nachbarzähne links und rechts der Zahnlücke beschliffen werden. Mit einem Implantat, das die Lücke schließt, werden die angrenzenden Zähne nicht angegriffen und die natürliche Zahnsubstanz bleibt erhalten.
 
Moderne Ästhetik
Optik und Funktionalität schließen sich nicht aus: Zahnimplantate wurden für festen und zuverlässigen Halt entwickelt. Und - die neuen Zähne auf Implantaten sehen aus wie die Natürlichen.
 
Knochenerhalt
Implantate übertragen die Kaukräfte in den Kieferknochen. Dieser wird natürlich belastet und bleibt vital. Fehlt dieser Reiz wie bei konventionellen Brücken oder Teilprothesen, kann sich der Knochen langsam zurückbilden.

Lebensqualität
Trotz Dritter Zähne mit Freude genießen, sprechen, essen: keine Gaumenplatte, keine Druckstellen.