.

WENN ES ZAHNGESUND UND SCHÖN WERDEN SOLL.  


 
Wir nehmen uns Zeit für Sie, um Ihre Fragen zu beantworten und zu erfahren, was Ihre ganz persönlichen Vorstellungen und Erwartungen für Ihr zukünftiges strahlendes Lächeln sind. Unser Behandlungskonzept beinhaltet  einen bedarfsgerechten Einsatz der ästhetischen Zahnheilkunde in Verbindung mit einer individuell auf Sie abgestimmten Vorbehandlung. Denn - nicht nur die gewünschten weißen Zähne, sondern auch ein gesundes Zahnfleisch sind für Ihre Zahnästhetik von großer Bedeutung.

Gemeinsam können wir Ihre Wünsche ermitteln und umsetzen.


Nehmen Sie sich die Zeit für dieses persönliche Gespräch - freuen Sie sich auf uns, wir freuen uns auf Sie!

 

 

Bleaching: Weiße Zähne - schonend und effektiv durch Bleaching
 
Schöne, gepflegte Zähne und ein strahlend weißes Lächeln sind heute zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Ausstrahlung, Sympathie und Attraktivität werden in hohem Maße von den Zähnen mitgeprägt. Es handelt sich hierbei um ein kosmetisches Verfahren zur Aufhellung von Zähnen und zählt mittlerweile zu den Basistechniken der Zahnästhetik.

Mit einer langjährig bewährten Methode können wir Ihre Zähne entsprechend Ihren Wünschen aufhellen - schonend und langfristig! Die Beratung ist selbstverständlich kostenfrei. Hier wird abgeklärt, ob das Bleichen bei Ihnen möglich und sinnvoll ist. 
 


Veneers: Kleine Unikate - perfekte, schöne Zähne durch Vollkeramik Veeners
 
Bei Veneers handelt es sich um hauchdünne- und lichtdurchlässige Verblendschalen aus Vollkeramik, die mittels einer speziellen Technik auf die Zähne – vor allem auf Frontzähne - geklebt werden. Mit Veneers lassen sich Zahnlücken schließen, Zahnoberflächen verschönern und Zähne generell ästhetischer gestalten.  Auch bei abgebrochenen Ecken, zu großen Zahnzwischenräumen, Verfärbungen oder sonstigen Störfaktoren stellen Veneers eine ästhetisch höchst anspruchsvolle Lösung dar.

Die Veneers bedecken die gesamte sichtbare Fläche der Zähne und sorgen so für ein einwandfreies und schönes Gebiss. Da in der Regel nur geringfügig gesunde Zahnsubstanz reduziert werden muss ist das Verfahren als schonend und minimal-invasiv anzusehen